Concertino "Izabela" für Violine und Klavier

Gabriela Moyseowicz

Verfügbarkeit: sofort

9,90 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

-ODER-

ODER

Kurzübersicht

Gabriela Moyseowicz: Concertino "Izabela" für Violine und Klavier (2005)


Notendruck 12 Seiten, 4 Seiten Stimmenauszug, VÖ primTON 2019, ISMN: 979-0-50237-023-7, Best.-Nr.: pT-N-023

Gabriela Moyseowicz: Concertino "Izabela" - pT-N-023

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

  • Gabriela Moyseowicz: Concertino "Izabela" - pT-N-023
  • Gabriela Moyseowicz: Concertino "Izabela" - pT-N-023 - Seite 1

Artikelbeschreibung:

Details

Gabriela Moyseowicz: Concertino "Izabela" für Violine und Klavier (2005)

Notenheft 12 Seiten DIN A 4 mit 4 Seiten Stimmenauszug für Violine, Papierqualität: Innenteil 90 g/qm (Offset/Naturpapier weiß, FSC), Umschlag 250 g/qm (Offset/Naturpapier weiß, FSC), Rückendrahtheftung
Schwierigkeitsgrad 3=mittel, Aufführungsdauer ca. 7 Min.
Notendruck veröffentlicht 2019, primTON Thomas Hammer Musikverlag
ISMN: 979-0-50237-023-7, Bestellnummer: pT-N-023

 

Mit Izabela Widenka verbindet mich eine lange Freundschaft, die ich sehr schätze. Zwischen 1965 bis zu meiner Ausreise nach Deutschland 1974 haben wir häufig und gern miteinander musiziert. Izabela begegnete mir als talentierte junge Geigerin, durch die ich einen großen Teil der anspruchsvollen Violinliteratur kennengelernt habe, darunter Werke von Händel, Lalo, Mozart, Veracini und Wieniawski. Bis heute, so erzählte mir Izabela einmal, erinnere man sich in Gleiwitz daran, dass ich das gesamte Violinkonzert g-moll von Bruch bei unserer gemeinsamen Aufführung auswendig begleitet habe.

Izabela wurde nach ihrem Studium selbst – wie schon ihre Mutter vor ihr – Geigenlehrerin an der Musikschule Gleiwitz. Vor einigen Jahren bat sie mich darum, für ihre Schüler ein kleines Concertino als Alternative zur obligatorischen Violinliteratur zu schreiben. Ihre Bedingung: Es solle tonal sein. So entstand 2005 das Concertino „Izabela“, welches in Gleiwitz schon viele Male zur Aufführung kam.

Diese Notenausgabe macht das Werk nun auch einem weiteren Interessentenkreis zugänglich und ich hoffe, dass viele junge Geiger daran Gefallen finden werden.

Gabriela Moyseowicz