Kollage

Theresia May (Violine), Lea Aimée Sophie Tullenaar (Saxophon), Annette Diening (Klavier)

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

15,00 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ODER

Kurzübersicht

Kollage für Violine, Saxophon und Klavier
Theresia May (Violine), Lea Aimée Sophie Tullenaar (Saxophon), Annette Diening (Klavier)
TT 64:03 Min., Bestellnummer pT-1221, EAN 4250523312210, VÖ: primTON 2017.

Thalea Trio: Kollage - pT-1221

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

  • Thalea Trio: Kollage - pT-1221
  • Thalea Trio: Kollage - pT-1221 - Backcover

Artikelbeschreibung:

Details

Kollage für Violine, Saxophon und Klavier

  • Martin Kollas (1991): Prélude für Altsaxophon, Violine und Klavier (Ersteinspielung)
  • Jean-Luc Defontaine (1971): Couleurs d'un rêve, Trio pour violon, saxophone alto et piano
  • Martin Kollas (1991): Trio fantastique für Altsaxophon, Violine und Klavier (Ersteinspielung)
  • Marc Eychenne (1933): Cantilène et Danse, Trio pour violon, saxophone alto et piano
  • Martin Kollas (1991): Trio populaire für Altsaxophon, Violine und Klavier (Ersteinspielung)
  • Astor Piazzolla (1921-1992): Las Cuatro Estaciones Porteñas für Violine, Baritonsaxophon und Klavier (Arr.: José Bragato)

Theresia May (Violine)
Lea Aimée Sophie Tullenaar (Saxophon)
Annette Diening (Klavier)

 

Kollage - ein neues Bild entsteht aus verschiedenen Elementen. Sind es Gedanken oder Träume? Einfälle aus dem Reich des Fantastischen? Oder altbekannte Traditionen, populäre Rhythmen, nach denen wir tanzen? Martin Kollas, Jean-Luc Oefontaine, Marc Eychenne und Astor Piazzolla arbeiten mit einer klassischen tonalen Sprache, greifen Bekanntes wieder auf - modale Skalen, kontrapunktische Elemente, den traditionellen Tango - und schaffen doch etwas ganz Neues durch ihren persönlichen Ausdruck. Neuartig erscheinen ihre Werke auch durch die Besetzung: Da das Instrument Saxophon erst im 19. Jahrhundert erfunden wurde, entstanden die ersten kammermusikalischen Kompositionen mit Saxophon spät im Vergleich zum klassischen Kammermusikrepertoire. Auf dieser CD finden sich neben einer Adaption der "Vier Jahreszeiten" von Piazzolla die bekanntesten Werke für diese Besetzung sowie drei Ersteinspielungen der Trios von Kollas. Diese für das Thalea Trio komponierten Werke ziehen sich wie ein roter Faden durch das Programm - oder anders gesagt: die Kollage.