Bell, Daniel

Daniel BellDaniel Bell
wurde in Nottingham geboren und wuchs in Edinburgh auf. Bereits im Alter von vier Jahren begann er mit dem Violinspiel. Er studierte in der Chetham´s School of Music in Manchester, später in den USA beim Curtis Institute of Music in Philadelphia und beim Cleveland Institute of Music, wo er sein Studium mit Academic Honors absolvierte. Wesentliche Impulse erfuhr Daniel Bell durch Donald Weilerstein, den ehemaligen Primarius des Cleveland Quartetts.
Seit 2000 wohnaft in Berlin ist Daniel Bell einer der vielseitigsten und erfolgreichsten Kammermusiker seiner Generation. Von 2000 bis 2008 war er Mitglied des international gefeierten Petersen Quartetts mit regelmäßigen Konzertauftritten in den wichtigsten Kulturmetropolen. Der Erfolg der reichhaltigen diskograhischen Arbeit des Ensembles wurde mit dem Echo-Preis und dem Preis der deutschen Schallplattenkritik gewürdigt. Als weitere Referenz seiner bemerkenswerten Karriere war Daniel Bell 2008 als Jurymitglied des Internationalen Musikwettbewerbs der ARD im Fach Streichquartett geladen. Seit 2011 ist er Mitglied des renommierten Henschel-Quartetts München.
Auch als Orchestermusiker und Konzertmeister ist Daniel Bell sehr gefragt. Seit 2004 eng mit den Berliner Philharmonikern verbunden, wirkte er dort von 2008 bis 2010 als festes Mitglied. Spitzenorchester in Deutschland und Großbritannien, wie das BBC Philharmonic Orchestra und BBC Symphony Orchestra, das DSO Berlin und die Kammerakademie Potsdam laden Daniel Bell regelmäßig als Gast-Konzertmeister ein.
Als Solist tritt Daniel Bell gleichermaßen in Erscheinung. Im Dezember 2011 wurde seine Solo-CD "Beau Soir - Romantic Pieces for Violin and Piano" beim Label primTON veröffentlicht.
Daniel Bell spielt eine Violine von Nicolo Amati, Cremona.

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge