Holtmeier, Heiko

Heiko HoltmeierHeiko Holtmeier - Klavier

Heiko Holtmeier wurde in Lingen (Ems) geboren und erhielt hier ersten Klavier- und Orgelunterricht. Im Alter von 15 Jahren setzte er seine Klavierausbildung in Hannover bei Prof. Karl-Heinz Kämmerling fort, bei dem er später ein Studium am Salzburger Mozarteum aufnahm. In Berlin schloss sich ein Studium der Kirchenmusik an der Hochschule der Künste an, das er unter Anleitung von Prof. Leo van Doeselaar (Orgel) mit dem A-Examen und dem Konzertexamen Orgel beendete. Außerdem legte er hier noch ein Solistendiplom im Fach „Cembalo und Historische Tasteninstrumente“ in der Klasse von Frau Prof. Mitzi Meyerson ab. Heiko Holtmeier konzertiert im In- und Ausland als Pianist, Organist und Cembalist. Neben solistischen Aufgaben nehmen dabei das Spiel mit Orchester, Kammermusik und vor allem die Liedbegleitung einen besonderen Platz ein. So widmete er sich in Zusammenarbeit mit renommierten Sängerinnen und Sängern immer wieder dem deutschen Kunstlied der Spätromantik (Mahler, Strauss, Berg). Mehrfach spielte er außerdem als Solist und Begleiter mit namhaften Dirigenten wie Georg Solti und Jörg-Peter Weigle in der Berliner Philharmonie sowie im Konzerthaus. Neben diesen Aufgaben bekleidet Holtmeier das Amt des Kirchenmusikers am Berliner Dominikanerkloster St. Paulus. Mehrere CD-Einspielungen runden heute sein künstlerisches Profil ab, eine Aufnahme mit Klavierwerken der Geschwister Mendelssohn wurde vom Berliner Tagesspiegel besonders gewürdigt. Neben einigen anderen Auszeichnungen ist der Künstler Träger des Emsländischen Kulturpreises.

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

pro Seite

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge