Sonate für Violine und Klavier Nr. 2

Gabriela Moyseowicz

Verfügbarkeit: verschoben auf Herbst 2019

18,90 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

-ODER-

ODER

Kurzübersicht

Gabriela Moyseowicz: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 (1987)


Partitur 32 Seiten mit 8 Seiten Stimmenauszug
Notendruck veröffentlicht 2019, primTON Thomas Hammer Musikverlag
ISMN: 979-0-50237-009-1, Bestellnummer: pT-N-009

Gabriela Moyseowicz: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 - pT-N-009

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

  • Gabriela Moyseowicz: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 - pT-N-009
  • Gabriela Moyseowicz: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 - pT-N-009 - Seite 1
  • Gabriela Moyseowicz: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 - pT-N-009 - Seite 4
  • Gabriela Moyseowicz: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 - pT-N-009 - Seite 14
  • Gabriela Moyseowicz: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 - pT-N-009 - Seite 30

Artikelbeschreibung:

Details

Gabriela Moyseowicz: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 (1987)

Partitur 32 Seiten mit 8 Seiten Stimmenauszug DIN A 4, Papierqualität: 90 g/qm Offset, Umschlag: 250 g/qm Chromocard, Rückendrahtheftung, Schwierigkeitsgrad 5 (schwer), Aufführungsdauer ca. 11:30 Min., Notendruck veröffentlicht 2019, primTON Thomas Hammer Musikverlag
ISMN: 979-0-50237-009-1, Bestellnummer: pT-N-009

Das Werk musste, wie die meisten meiner Kompositionen, erst einmal zwanzig Jahre in der Schublade liegen, bis ich mit Weronika Ambrosio eine Geigerin fand, die die Sonate verstand und diese mit Freude mit mir zusammen am 21. Februar 2008 uraufgeführt hat, zunächst in Berlin und dann in Wien. Meiner ersten Violinsonate, der „Sonata Polska“ war mehr Glück beschieden, sie wurde bereits kurz nach ihrer Entstehung (1979/80) in Berlin mit Irene Wilhelmi und mir uraufgeführt und später mit Daniel Stabrawa im WDR aufgenommen.

Ich liebe Geige und Violoncello, deshalb habe ich gern für diese Instrumente komponiert. Die Sonate Nr. 2 für Violine und Klavier behandelt beide Instrumente gleichermaßen virtuos und beinhaltet eine lang ausgeschriebene Kadenz für Violine. Dramatik und starke Emotionen sind nicht zu überhören.

Eine Aufnahme dieser Violinsonate ist auf der CD „Musical Firmament“ (pT-1051) erschienen.

Gabriela Moyseowicz