Weihnachtliche Chor- und Orgelmusik

Kantorei der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche Berlin, Leitung: KMD Helmut Hoeft | Bach-Chor und Bach-Collegium an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Leitung: Achim Zimmermann | Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin, Leitung: Friederike Stahmer

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

12,80 €
Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ODER

Kurzübersicht

Traditionelle Advents- und Weihnachtslieder, von Chören und Organisten aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche Berlin eingespielt, darunter die Kantorei der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche und der Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin, sind hier zu hören. Choräle und Chöre aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach vom Bach-Chor an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, Choralvorspiele von Bach und improvisierte Choräle, gespielt auf der Karl Schuke-Orgel der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, runden die Zusammenstellung ab.


Tonaufnahmen: Peter Weinsheimer und Reiner Wirth 2011/2012
Gesamtspielzeit 54:46 Min., Bestellnummer pT-1091, GTIN (EAN) 4250523310919, VÖ primTON 2012.


Download-Button

Weihnachtliche Chor- und Orgelmusik - pT-1091

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

  • Weihnachtliche Chor- und Orgelmusik - pT-1091
  • Weihnachtliche Chor- und Orgelmusik - pT-1091 Backcover

Artikelbeschreibung:

Details

Trackliste

01 Glockengeläut der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

02 O du fröhliche
Kantorei der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Wolfgang Seifen (Orgel)
Satz: Helmut Hoeft, Orgelbegleitung von Wolfgang Seifen
Melodie: Sizilien vor 1788, Text: Johannes Daniel Falk (Str. 1) und Heinrich Holzschuher

03 Vom Himmel hoch, da komm ich her (BWV 606)
aus dem „Orgelbüchlein“ von Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Christian Schlicke an der Karl-Schuke-Orgel der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

04 Wie soll ich dich empfangen
Nr. 5 Choral aus J. S. Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248
Bach-Chor und Bach-Collegium an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Melodie: Hans Leo Haßler, Text: Paul Gerhardt

05 Nun komm, der Heiden Heiland (BWV 599)
aus dem „Orgelbüchlein“ von Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Christian Schlicke an der Karl-Schuke-Orgel der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

06 Maria durch ein Dornwald ging
Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin, Helmut Hoeft (Orgel)
Orgelbegleitung von Helmut Hoeft
Text und Melodie: vermutlich 16. Jh.

07 Es ist ein Ros entsprungen
Kantorei der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Satz: Michael Praetorius, Melodie: 16. Jh., Text: 16. Jh., Str. 3: nach Fridrich Layritz 1844

08 Choralbearbeitung zu „Ihr Hirten erwacht, erhellt ist die Nacht“
Wolfgang Seifen an der Karl-Schuke-Orgel der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
 
09 Hirtenmusik
Nr. 10 Sinfonia aus J. S. Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248
Bach-Collegium an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

10 Ihr Kinderlein kommet
Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin, Helmut Hoeft (Orgel)
Orgelbegleitung von Helmut Hoeft
Melodie: Johann Abraham Peter Schulz, Text: Christoph von Schmid

11 Stille Nacht, heilige Nacht
Kantorei der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Wolfgang Seifen (Orgel)
Satz: Helmut Hoeft
Melodie: Franz Xaver Gruber, Text: Joseph Mohr

12 Choralbearbeitung zu „In dulci jubilo, Nun singet und seid froh“
Wolfgang Seifen an der Karl-Schuke-Orgel der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

13 Herrscher des Himmels, erhöre das Lallen
Nr. 24 Chor aus J. S. Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248
Bach-Chor und Bach-Collegium an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

14 In dulci jubilo (BVW 608)
aus dem „Orgelbüchlein“ von Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Christian Schlicke an der Karl-Schuke-Orgel der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

15 Der Morgenstern ist aufgedrungen
Kantorei der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Satz: Michael Praetorius, Melodie: 15. Jahrhundert, Text: 15./16. Jh., bearbeitet von Otto Riethmüller

16 Brich an, o schönes Morgenlicht
Nr. 12 Choral aus J. S. Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248
Bach-Chor und Bach-Collegium an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Melodie: Johann Schop, Text: Johann Rist

17 Lobt Gott, ihr Christen, allzugleich (BWV 609)
aus dem „Orgelbüchlein“ von Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Christian Schlicke an der Karl-Schuke-Orgel der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
 
18 Choralbearbeitung zu „Adeste fidelis – Herbei, o ihr Gläubigen“
Wolfgang Seifen an der Karl-Schuke-Orgel der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

19 Jauchzet, Frohlocket
Nr. 1 Chor aus J. S. Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248
Bach-Chor und Bach-Collegium an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

20 Glockengeläut der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
Die sechs Bronzeglocken der neuen Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche hängen in der Glockenstube des neuen, sechseckigen Turmes der Kirche. Sie wurden von der Gießerei der Gebrüder Rincker in Sinn gegossen und haben die Tonfolge G0 B0 C' D' D' Es' F'.


Ausführende

Kantorei der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche Berlin, Leitung: KMD Helmut Hoeft (Nr. 2, 7, 11, 15)

Bach-Chor und Bach-Collegium an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Leitung: Achim Zimmermann (Nr. 4, 9, 13, 16, 19)

Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin, Leitung: Friederike Stahmer, Orgel: KMD Helmut Hoeft (Nr. 6, 10)

LKMD i. R. Christian Schlicke, Orgel (Nr. 3, 5, 14, 17)

Titularorganist Wolfgang Seifen, Orgel (Nr. 2, 8, 11, 12, 18)

 

Die Kantorei der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche steht seit 1982 unter der Leitung von Helmut Hoeft. Sie widmet sich der Aufführung von Oratorien und Messen mit Orchester und Solisten sowie a-cappell-Werken. In erster Linie sieht die Kantorei ihre Aufgabe in der musikalischen Gestaltung von Gottesdiensten und Chorvespern in der Gedächtniskirche. Hinzu kommen Konzertaufführungen und gelegentlich die Mitwirkung bei CD-Aufnahmen.

Helmut Hoeft, 1957 in Berlin geboren, ist seit 1982 Kirchenmusiker an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche und spielt die Schuke-Orgel der Gedächtniskirch fast täglich.Er hat die organisatorische und künstlerische Verantwortung für das umfangreiche kirchenmusikalische Angebot in der Gedächtniskirche und ist als Dozent für liturgisches Orgelspiel im C-Seminar der EKBO an der Universität der Künste in Berlin tätig. 2004 wurde ihm der Titel Kirchenmusikdirektor verliehen.

Der Bach-Chor an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche wurde 1961 von Hanns-Martin Schneidt gegründet. Seit 2002 leitet Achim Zimmermann den Chor. Seit seiner Gründung bringt der Bach-Chor in den in der Regel an jedem zweiten Samstag um 18.00 Uhr stattfindenden Kantategottesdiensten in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche das Kantatenwerk von J. S. Bach zur Aufführung. Dazu kommen weitere Konzerte. Das ebenfalls von Hanns-Martin Schneidt gegründete Bach-Collegium besteht aus Instrumentalisten der namhaften Berliner Orchester und wird seit 1982 von Kiichiro Mamine betreut und organisiert. Seit 1961 begleitet es durchgängig alle Bachkantaten, sowie den Bach-Chor und die Kantorei bei der Aufführung großer Messen und Oratorien.

Achim Zimmermann, 1958 in Dippoldiswalde bei Dresden geboren, studierte an der Musikhochschule „Franz Liszt“ in Weimar Chor- und Orchesterdirigieren und absolvierte Dirigierseminare in Deutschland und den USA. Seit 1989 leitet er die Sing-Akademie zu Berlin. 1991 begann Achim Zimmermann eine Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“. Im Januar 2002 hat Achim Zimmermann die Leitung des Bach-Chores an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche und des Bach-Collegiums übernommen.

Der Mädchenchor der Sing-Akademie zu Berlin wurde im September 2006 ins Leben gerufen. Er gibt Mädchen und jungen Frauen zwischen 6 und 20 Jahren die Möglichkeit, anspruchsvolle Literatur für gleiche Stimmen zu erarbeiten und eine musikalische Grund- und Weiterbildung zu erhalten. Die Mädchen erhalten regelmäßig Einzelstimmbildung, zudem wird ein Musiktheorieseminar angeboten. Die Leitung des Mädchenchores hat Friederike Stahmer. Friederike Stahmer studierte Gesangspädagogik und Chorleitung an der UdK Berlin und belegte Meisterkurse bei Volker Hempfling und Gary Graden. Als Assistentin des Karl-Forster-Chores übernahm sie zahlreiche Choreinstudierungen. 2009 wurde Friederike Stahmer als Professorin für Kinder- und Jugendchorleitung an die Hochschule für Musik und Theater Hannover berufen.

Christian Schlicke, geboren 1937 in Oederan/Sachsen, hat seit 1998 einen Orgelauftrag an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche inne. Von 1961 bis 1984 war er Kantor und Organist an der Heilandskirche Berlin-Tiergarten. 1982 erfolgte seine Ernennung zum Kirchenmusikdirektor. 1985 berief ihn die Evangelische Kirche in Berlin-Brandenburg zum Landeskirchenmusikdirektor, ein Amt, das er bis 2002 ausübte. Im Sommer 2012 spielte er an der Schuke-Orgel der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche das Orgelbüchlein von J.S. Bach mit 46 Orgelchoralvorspielen ein.

Wolfgang Seifen, 1956 in Bergheim/Erft geboren, wurde 2004 zum Titularorganisten an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche berufen. Er ist der künstlerische Leiter des seit 2005 jährlich in der Gedächtniskirche stattfindenden Internationalen Orgelimprovisationsfestivals.
Seit Oktober 2000 ist er Professor für Improvisation und Liturgisches Orgelspiel an der Universität der Künste in Berlin. Zahlreich sind seine Veröffentlichungen über Orgelbau und Orgelimprovisation und seine Kompositionen für Chor, Orgel und Kammermusik.